Rothe mit Amphorenwein

Manfred Rothe bewirtschaftet ca. 10ha auf den Muschelkalkböden in der Mainschleife bei Nordheim und Sommerach. Seit 2002 arbeitet er im Vollerwerb und seine Weinberge werden biologisch nach Bioland angebaut. Sein Weinsortiment ist sehr breit aufgestellt, denn fast alle Rebsorten sind vertreten.

 

Seine Spezialgebiet sind ertragsreduzierte "Grande" Weine von alten Reben (>30J) wie der leckere MüllerThurgau oder Silvaner und deren Spielart als maischevergorener IndiGenius. Dieser prämierte Orange Wein (25,-- ab Hof) zeigt erst langsam seine Fruchtnoten wie Birne und Quitte, die sehr schön mit den Tanninen (12 Mon. Spessarteiche) harmonieren.  

 

Dass seine Leidenschaft auch Rotweine sind, wird am Schwarzriesling und Spätburgunder deutlich. Beide durchlaufen die Handpresse und werden in 500l Fässer ausgebaut. 

 

Absolute Besonderheit bilden die beiden 2013er Kvevri-Weine, welche in den 1200 l Amphoren/Kvevri streng nach 7000 Jahre alter georgischem Vorbild ausgebaut werden. Nur das beste Lesegut vom Silvaner in der einen und Zweigelt in der zweiten Amphore wird mit Schale, Frucht und Kerne über 9 Monate ohne jegliche Veränderung eingelagert.

 

Für den Verkoster stellt der weiße Kvevri eine absolute Herausforderung dar, da dieser Wein kräftige Gerbstoffe und einen weiten Spannungsbogen an Aromen zeigt. Man muss sich auf den Wein einlassen und ihm Zeit geben! Mit 45,-- sind sie bei diesem puristische Experiment dabei.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0